Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   11.11.16 00:48
    autobinarysig101@gmx.com



http://myblog.de/meinjahrimbfd

Gratis bloggen bei
myblog.de





Einleitung - Um wen und was geht es hier eigentlich?

 

Hallo liebe Leser,

Ich möchte euch in diesem ersten Post meine Arbeit, während meiner Zeit als BufDi, kurz ein bisschen erklären und erste Infos zu den Personen geben. 

 

Seit dem 01.08.2016 leiste ich den Bundesfreiwilligendienst in einem Familienzentrum. Die Arbeit dort macht mir sehr viel Spaß, denn sie ist sehr vielseitig und durch die nahegelegene Nebenstelle für Arbeit und Soziales komme ich auch ab und zu in Kontakt mit Flüchtlingen, Asylsuchenden und generell jeglicher Art von Menschen, die vorhaben einen Antrag beim Amt zu stellen (wie zb. Arbeitslosengeld 2, Asyl oder Kindergeld etc.).
Die Vielseitigkeit und Vielschichtigkeit dieses Jobs spricht mich dabei besonders an, ebenso wie die ein oder anderen sehr lustigen Geschichten, die einem dort zu Ohren kommen oder passieren.(Es gibt aber auch einige über die man nur den Kopf schütteln kann...)

Auf Grund der Sprachbarrieren ist es nicht immer leicht mit Migranten und Geflüchteten zu kommunizieren, weswegen wir uns glücklich schätzen können, dass ein oder zwei, wenigstens ein bisschen Englisch können und bereit waren ehrenamtlich als Dolmetscher tätig zu sein und die Menschen bei u.a. Arzt- und Amtsbesuchen zu unterstützen. Die beiden Dolmetscher B. und O. übersetzen von Arabisch auf Englisch, sowie von Persisch auf Englisch und umgekehrt. Einer der Nepalesen beherrscht sogar die deutsche Sprache fließend.

Obwohl es nicht die Aufgabe des Flüchtlingsbetreuers ist, steht auch er z.B. per WhatsApp mit vielen der Flüchtlingen in Kontakt. Dabei wird er oft als "Babysitter" verwechselt, da erwartet wird, dass er auch bei kleineren und aus unserer Sicht geradezu unnötigen Dingen hilft oder einfach mal vorbeikommt und z.B. den Fernseher oder Rasenmäher repariert. Der Unterschied zwischen Wochenende oder Arbeitszeit ist dabei natürlich gar nicht vorhanden bzw. es wird schon in gewisser Weise vorausgesetzt, dass es einfach keinen gibt. Ein 24h Job also. Trotzdem sollte man erwähnen, dass längst nicht alle so sind, jedoch einige.

So naja, dass wars dann auch erstmal mit der Einleitung, jetzt habt ihr so ein bisschen die "Basics" kennengelernt.^^

Ich mache hier einmal eine Kurzliste mit, unter Umständen, mehr oder minder wichtigen Personen, die in einigen Geschichten wohl desöfteren vorkommen werden. Wie gesagt werde ich Kürzel/Abkürzungen oder andere Namen verwenden, um die Personen und ihre Identität zu schützen! Habt bitte Verständnis dafür!

 

Meine Chefin: Saskia
Der Flüchtlingsbetreuer: Walter
Die beiden Arabisch-Englisch Dolmetscher bzw Persisch-Englisch: B. und O.
Zuständig für Sozialleistungsanträge und Anderes: Anna, Paul, Kirsten, Patrick und Igor

Wie ihr  sehen könnt sind das momentan nicht so viele, unter Umständen verlängere ich die Liste noch oder führe einfach im Laufe der nächsten Blogeinträge neue Namen ein.

So und jetzt: Viel Spaß mit meinem Blog, gebt ruhig Feedback, wenn euch etwas besonders gut oder gar nicht gefällt. Ich bin dankbar über jede Kritik oder jeden Verbesserungsvorschlag

 

31.8.16 07:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung